Downloads

PDF-Infobroschüre
TW-31 / TW-32

 

Fehlertabelle

 

Tankwächter TW-32


Die Tankwächter von Welba erfüllen alle gesetzlichen Vorschriften sowie die Auflagen der führenden Molkereien.

Kein Aufbohren des Tanks erforderlich!

Zur gleichzeitigen Überwachung von 2 Tanks!

 

Tankwächter von WELBA überwachen vollautomatisch die Milchtemperatur, die Rührwerksfunktion und korrekte Reinigungsabläufe in Milchkühltanks. Eine Bedienung während des Alltagsbetriebes ist nicht erforderlich.

Welba Tankwächter lassen sich sehr einfach an Milchkühltanks aller Hersteller anschließen. Die Montage von Temperaturfühlern und Rührwerksüberwachung ist ohne zusätzliche Bohrungen möglich. Die Rührwerke werden elektronisch überwacht und machen aufwendige Montagen von Umdrehungssensoren überflüssig. Über handelsübliche Akkus ist eine Überwachung auch während eines Netzausfalles gewährleistet.

Welba Tankwächter unterscheiden zwischen informativem und kritischem Alarm:

  • Ein informativer Alarm signalisiert dem Milchbauern einen nicht einwandfreien Betriebsablauf -> Handlung erforderlich. So wird schon im Vorfeld eine Beeinträchtigung der Milchqualität vermieden.
  • Ein kritischer Alarm ‚NICHT LADEN' richtet sich an den Fahrer des Milchsammel-LKW. Zusätzlich zu der Warn-LED kann hier eine externe Warnleuchte, ein akustischer Signalgeber oder ein Wählgerät angeschlossen werden. Gemeinsam mit dem Landwirt entscheidet der Fahrer, ob er die Milch laden kann.

Sicherheit vor Manipulation oder auch versehentliches Verstellen von Parametern bietet das Bedienkonzept in Ebenen, welche separat passwortgeschützt sind.


Programmier- und
Auswerte- Software

 

Für die komfortable Programmierung der Steuerung und die spätere Datenauswertung ist die Konfigurationssoftware WELBA „KONSOFT" im Lieferunfang enthalten.

Die Software bietet folgende Funktionen:

  • Einfache und komfortable Parametrierung
  • Auswertung und Visualisierung der Tankwächterdaten
  • Anzeigen und drucken der Daten in tabellarischer oder grafischer Form
  • Abspeichern der Tankwächterdaten (auch in CSV-Format)
  • Software-Update für die Nachrüstung neuer Funktionen (zukunftssicher)
  • FERNWARTUNG über Internet oder GSM-Modem
  • SMS-Alarm-Benachrichtigung

Infos
Welba Konsoft

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben


Funktionsbeschreibung
FERNWARTUNG + ALARME
 

 

nach oben

Die Fernwartung der Tankwächter sind grundsätzlich über drei Möglichkeiten realisierbar:

  • Ein eventuell vorhandener PC mit installierter Teamviewer-Software (z.B. von der Robotersteuerung) wird über ein USB-Datenkabel dauerhaft mit dem Tankwächter verbunden.
  • Über das Welba EMAIL-, Alarm- und Fernwartungsmodem erfolgt die Fernwartung über Internet-Übertragung.
  • Über das Welba SMS-, Alarm und Fernwartungsmodul erfolgt die Fernwartung über Funk-Übertragung. Für die Verwendung ist eine handelsübliche Mobilfunkkarte (SIM-Karte) mit Datenvolumen erforderlich.

Für die EMAIL- bzw. SMS-Alarmierung ist das entsprechende Alarm- und Fernwartungsmodem von Welba erforderlich. Im Fall einer Störung können Alarme automatisch an verschiedene Telefonnummern bzw. Emailadressen gesendet werden.

Mit dem SMS-Modem ist zusätzlich eine SMS-Statusabfrage möglich, mit der jederzeit und von jedem Ort der aktuelle Status des Tanks abgefragt werden kann. (Bei dem EMAIL-Modem wäre dies über die Fernwartung möglich.)


Optionales Zubehör

 

Für den vollen Funktionsumfang des Tankwächters sind ggf. noch Zusatzkomponenten erforderlich.

Infos
Zubehör

 

 

 

 

 

 

 

nach oben


 

Features

 

Allgemeine Funktionen

  • Display für Temperatur- und Alarmanzeige
  • Echtzeituhr mit Datum
  • Interner Datenspeicher für die Temperaturen der letzten 12 Monate
  • Automatischer Datenexport auf einsteckbaren USB-Stick
  • Überwachung von bis zu zwei Rührwerken
  • Überwachung der Temperaturverläufe während Kühlung und Reinigung
  • Umfangreiches Fehlermanagement mit Unterscheidung in informative und kritische Alarme, Ebenen mit Passwortschutz
  • Bei kritischen Alarmen Generierung der Meldung „Nicht Laden“
  • Grüne und rote Leuchte
  • Meldung „Tank leer“ nach Reinigung
  • Milchtemperaturüberwachung
  • Kühlzeitüberwachung
  • Rührer Intervall-Überwachung
  • Überwachung von Reinigungstemperatur und Reinigungsdauer
  • “Waschmittelbehälter leer“-Erkennung über optionale Schwimmerlanze
  • Datenlogging auch bei Netzausfall
    (optionale Akkus notwendig)
  • Zusätzliche Meldung über konfigurierbares Alarmrelais
  • Optionale Alarmmeldung über SMS
  • Optionaler zweiter Überwachungsfühler (Redundanz)

 

Alarme

  • Alarm bei Rührwerksausfall / Intervall / Störung
  • Alarm bei Netzausfall
  • Alarm bei zu hoher / zu niedriger Milchtemperatur
  • Alarm Milchtemperatur zu lange zu hoch
  • Alarm Kühlzeitüberschreitung
  • Alarm bei fehlerhafter Reinigung 
    (Reinigungstemperatur nicht erreicht, Laufzeit zu kurz)
  • Kühlung nicht gestartet
  • Reinigung nicht ausgeführt
  • Wasser im Spülsystem nach Reinigung

  Anschluss

 

  • TW-32-230
    für 2 Kühltanks mit bis zu 2 Rührwerksmotoren 230 V
     
  • TW-32-400-2
    für Kühltanks mit 2 Rührwerksmotoren 400 V

 


  Technische Daten

Betriebsspannung

230V AC +/-10%, 50/60 Hz

Relaiskontakte

3 Leistungsrelais

max. Schaltstrom

1 x je 6A AC1 bei 250V AC
2 x je 10A AC1 bei 250V AC

max. Strom je Klemme

12A bei 250V AC

max. Schaltspannung

250V AC - 50..60 Hz

Anzeige
LED-Schaltzustandsanzeigen

4-stelliges Display, 13 mm
3 mm

Anzeigebereich Display

-999 bis 9999

Anzahl Fühler

1 oder 2

Fühlereingang

KTY 81-210 (optional PT-100)

Fühlerkabellänge

2 Meter (oder auf Wunsch)

Messbereich

-5° bis +95°C

Temperaturauflösung

0,1°C

Fühlereingang

für KTY 81-210
(optional PT-100)

Wassererkennung

über unabhängige Niveauwächter

Digitale Eingänge
- für 230 V
- Niederspannung


6 (über Optokoppler)
6 (über Optokoppler)

Schnittstelle

2 Stück RS 485
1 Stück USB - Master (nur für USB-Stick)

Anschluss

steckbare Schraubklemmen
für Kabel bis 2,5 mm²

Gehäuse
- Abmessungen
- Material


305 mm x 225 mm x 120 mm
Gehäuse und Deckel ABS
(UV-beständig)
Schrauben PA

Schutzart

IP 65 (DIN EN 60529)

Elektr. Sicherheit

Schutzklasse II,
Überspannungskat. III, Verschmutzungsgrad I

Umgebungstemperatur
- Betriebstemperatur
- Lagertemperatur
- max. Feuchte


0° bis +50°C
-20° bis +70°C
75% (keine Betauung)

 

* frei einstellbar

   
   

Wir sind für Sie da:   +49 (0) 26 38 93 20-0

WELBA GmbH
Elektronischer Steuerungsbau

Gewerbepark Siebenmorgen 6
D-53547 Breitscheid

t  +49 (0)2638 / 9320-0
f  +49 (0)2638 / 9320-20

info@welba.de

Produkte für die Industrie und sonstige Branchen english Kunden-Sonderlösungen Produkte für die Milchtechnik Home